English / Deutsch

The general conditions of land movements of leaders are listed below (see chapter 2.3.9).

 

A leader may not enter or disembark into a territory of another nation with neutral political status. Territories of allied nations can be entered freely. You need a free control marker in the force pool to enter a territory which is controlled by a hostile nation.

 

Undiscovered coastal areas: A leader embarked on a fleet may not disembark into an undiscovered coastal area (see chapter 2.3.7.2). Also, you cannot disembark a leader to fight if hostile combat units are present. Only fleets can act as the controlling avatar in this case.

 

Hostile controlled areas: Your leader will attack immediately upon entering an enemy-controlled territory of another nation. Any existing native armies are ignored in this case. An enemy territory is overrun without combat (see land combat), if it has no defences (e.g. 0 DF due to lack of combat units). The control marker of the hostile nation is replaced with your CM (with the same orientation) after a victorious conquest of a foreign territory. The CM of the defeated nation is put back in the corresponding home base.

 

Native armies need not be attacked as soon as you enter their territory. This can be done as a free action at a later time.

Die allgemeinen Bedingungen für die Landbewegungen von Anführern werden weiter unten aufgeführt (siehe Kapitel 2.3.9).

 

Ein Anführer darf kein Territorium von einer anderen Nation mit einem neutralen politischen Status betreten oder dort abgeladen werden. Territorien von verbündeten Nationen können frei betreten werden. Für das Betreten eines Territoriums, welches von einer feindlichen Nation kontrolliert wird, muss ein freier Kontrollmarker im eigenen Force Pool vorhanden sein.


 

Unentdeckte Küstengebiete: Ein an Bord einer Flotte befindlicher Anführer darf nicht in ein unentdecktes Küstengebiet abgeladen werden (siehe Kapitel 2.3.7.2). Sollten sich dort feindliche Kampfeinheiten befinden, darf man ebenfalls keinen Anführer zur Bekämpfung abladen. In diesem Fall können nur Flotten als aktivierte Avatare agieren.

 

Feindlich kontrollierte Gebiete: Ein eigener Anführer attackiert sofort beim Betreten ein feindlich kontrolliertes Territorium einer anderen Nation. Eventuell vorhandene Armeen der Ureinwohner werden in diesem Fall ignoriert. Sollte ein feindliches Territorium über keinerlei Verteidigungsmöglichkeiten verfügen (beispielsweise 0 DF aufgrund fehlender Kampfeinheiten), so wird dieses Territorium kampflos überrannt (siehe Landkampf). Nach einer siegreichen Eroberung eines fremden Territoriums wird der Kontrollmarker der feindlichen Nation mit einem eigenen, freien CM ausgetauscht (mit der identischen Ausrichtung). Der frei gewordene CM der besiegten Nation wird der entsprechenden Heimatbasis zugeführt.

 

Armeen der Ureinwohner müssen nicht zwangsweise angegriffen werden, sobald man deren Territorium betritt. Dies kann in Form einer freien Aktion zu einem späteren Zeitpunkt geschehen.

 


 

Previous Chapter

Next Chapter

Vorheriges Kapitel

Nächstes Kapitel

 


 

Key Words / Schlagwörter

Action, Allied, Avatar, CM, Coastal Area, Combat Units, Control Marker, DF, Fleet, Force Pool, Home Base, Hostile, Land Combat, Leader, Nation, Native Army, Neutral, Political Status, Territory

Aktion, Verbündet, Avatar, CM, Küstengebiet, Kampfeinheiten, Kontrollmarker, DF, Flotte, Force Pool, Heimatbasis, Feindlich, Landkampf, Anführer, Nation, Armee der Ureinwohner, Neutral, Politischer Status, Territorium